Gesellschaft
Gesellschaft

Jedes Kind hat weltweit die gleichen Rechte: zum Beispiel das Recht auf Bildung, auf Schutz im Krieg und auf der Flucht, auf Spiel, Freizeit und Gesundheit und auf vieles mehr. Diese Rechte garantiert die UN-Kinderrechtskonvention, die vor dreissig Jahren verabschiedet wurde. ALDI SUISSE engagiert sich für die Gesellschaft und damit insbesondere für Kinder. Denn Kinder sind unsere Zukunft. Es ist uns Herzensanliegen, die folgenden Initiativen für einen besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen zu unterstützen.


Kinderfreundliche Gemeinde

Die Initiative «Kinderfreundliche Gemeinde» hilft Kindern zu ihrem Recht, bei der Gestaltung von ihrem Lebensraum eine Mitwirkungs- und Mitsprachemöglichkeit zu haben. Dafür stellt UNICEF Schweiz Entscheidungsträgern von Gemeinden ein Instrument zur Verfügung, um ihre Programme und Projekte auf die Auswirkungen auf Kinder zu überprüfen und die Kinderfreundlichkeit in Gemeinden zu steigern. Damit sollen sich Kinder in der Schweiz in ihrem Lebensraum sicher bewegen und optimal entfalten können.


Gemeinsam mit UNICEF für sauberes Wasser an Malawis Schulen

Im Rahmen der Sensibilisierung zugunsten des Schutzes der Ressource „Wasser“ unterstützt ALDI SUISSE ein UNICEF-Projekt. Dabei wird die Wasserversorgung an Schulen im südlichen Teil Malawis mit solarbetriebene Wasserversorgungssystemen verbessert und gesichert.

Die Bereitstellung von sauberem Wasser direkt auf dem Schulgelände verfolgt mehrere Ziele:

  • Schulkinder und die umliegenden Gemeinden werden mit sauberem Wasser versorgt. Damit bleiben die Kinder gesünder und kommen öfter zur Schule.
  • Das Wasser ermöglicht die Begrünung der Schulhöfe und die Anlage eines Schulgartens. Aus dem angepflanzten Gemüse können ausgewogene Schulmahlzeiten zubereitet werden.
  • Die Bepflanzung der kargen Flächen mit Bäumen und Sträuchern wirkt der Abholzung entgegen. Kinder lernen den nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen und die Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Abholzung und Ernährungssicherheit.

* Das Kinderhilfswerk UNICEF bevorzugt keine Marken oder Produkte.

©: UNICEF


Sprinkles - wichtige Nährstoffe
In Malawi machen Kinder mehr als die Hälfte der Bevölkerung aus. Fast 40 % aller Kinder sind mangelernährt. Den Kindern fehlen wichtige Mikronährstoffe wie Vitamin A, Eisen oder Zink, die sie für eine gesunde Entwicklung brauchen. Um die Ernährung von Kleinkindern zu verbessern, ermöglicht UNICEF die Anreicherung von Mahlzeiten mit Mikronährstoffen in Pulverform – sogenannten „Sprinkles“. Sprinkles wurden insbesondere zur Vorbeugung und Behandlung von Eisenarmut entwickelt, sie enthalten aber auch Zink, Vitamin A und C und Folsäure.

Quelle: UNICEF


Gemeinsam für Kinder
Gemeinsam für Kinder
 
Menschenrechte
Menschenrechte
 
Food Waste
Food Waste
 
Gemeinsam für Familien
Gemeinsam für Familien
 
Energyday
Energyday