Lieferkette
Lieferkette

Holz und Papier

Gemeinsam mit unseren Lieferanten wollen wir einen Beitrag zur Schonung der Wälder leisten. Produkte mit Holz- oder Papierbestandteilen wollen wir darum bis 2020 aus verantwortungsvollen Quellen beziehen. Diese Anforderungen erfüllen wir teilweise bereits heute: Toilettenpapier, Taschentücher und Haushaltspapier stammen aus zertifizierten Rohstoffen oder rezykliertem Material.
Bis Ende 2020 bestehen alle unsere Eigenmarkenartikel und Verpackungen aus Papier, Holz oder Zellulose entweder aus 100 Prozent Recyclingmaterial oder sind mit dem FSC®- oder PEFC-Siegel gekennzeichnet.

Holzkohle: 100 % Namibia, 0 % Regenwald

Namibia ist eines der am dünnsten besiedelten Länder der Welt mit einer einmaligen Tierwelt. Doch Weideland und Savannenlandschaft sind durch wuchernde, dichte Dornbüsche bedroht. Diese Verbuschung raubt den Tieren ihren natürlichen Lebensraum, nimmt ihnen die Nahrungsgrundlage und entzieht dem ohnehin schon trockenen Land das Wasser.

Mit dem Fällen der Büsche wird die natürliche offene Savannenlandschaft Namibias wiederhergestellt. Da für diese FSC-Holzkohle ausschliesslich Buschholz verkohlt wird, muss bei ihrer Herstellung auch kein Wald gerodet werden. Die Herstellung der Holzkohle bietet dabei den Menschen in Namibia eine Arbeit und ein geregeltes Einkommen. Damit dabei Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden, gibt es das Zertifikat des Forest Stewardship Council (FSC).

Unabhängige FSC-Prüfer schauen sich bei regelmässigen Kontrollen die abgeernteten Flächen an und sprechen mit den Menschen vor Ort. Die gesamte Wertschöpfungskette dieses Produkts liegt in Namibia. Die FSC-zertifizierte Holzkohle wird komplett vor Ort verpackt, bevor sie mit Bahn und Schiff auf die Reise nach Europa geht. ALDI SUISSE leistet mit diesem Holzkohleprojekt in Namibia einen wichtigen Beitrag zur Wiederherstellung des natürlichen Ökosystems und stärkt den Wirtschaftsstandort Namibia. Die gesamte Holzkohle in unserem Sortiment stammt aus FSC-zertifizierten Produktionen.

Gemeinsam für Kinder
Gemeinsam für Kinder
 
Menschenrechte
Menschenrechte
 
Food Waste
Food Waste
 
Gemeinsam für Familien
Gemeinsam für Familien